Kent Beck

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Kent Beck, geboren im Jahre 1961, ist ein bekannter US-amerikanischer Software-Entwickler.

Studium und Karriere

Beck[1] hat an der University of Oregon Computer Science studiert (Abschlüsse Bachelor of Science und Master of Science).

In seiner über fünfundreißigjährigen Karriere war er für diverse Unternehmen tätig: unter diesen für Tektronix, Apple Computer, Facebook und aktuell für die Firma Gusto.

Kent Beck ist Gründer und Inhaber von Three Rivers Consulting, Inc. und fungiert als Direktor der Junit.org.

Leistungen

Kent Beck ist unter anderem als Begründer der Entwicklungsmethodik Extreme Programming (XP) bekannt, worüber er mehrere Bücher und Artikel geschrieben hat.

Ebenfalls ist sein Name eng mit dem Konzept des Unit-Testing verbunden. So hat er die SUnit-Bibliothek zum Schreiben und Ausführen von Unit-Tests in Smalltalk entwickelt. SUnit wurde durch Beck in Zusammenarbeit mit Erich Gamma nach Java als JUnit portiert.

Kent Beck ist ebenfalls einer der 17 initialen Unterzeichner des Manifests für Agile Softwareentwicklung[2] und der Begründer bzw. nach eigener Betrachtung „Wiederentdecker“[3] des Test Driven Development-Ansatzes (TDD), dessen starker Verfechter er ist.

Er sieht seine eigene Mission darin, „Geeks“ zu helfen sich sicherer in der Welt zu fühlen und interpretiert die großen Themenkomplexe, denen er sich im laufe der Jahre gewidmet hat (z.B. XP, TDD oder Patterns), als sich dieser Mission unterordnende Themen[4].

Publikationen

Beck ist ein sehr produktiver Autor, der etliche Bücher[5], Buchkapitel, Konferenzbeiträge, Zeitschriftenartikel und sonstige Schriften, entweder alleine oder in Zusammenarbeit mit anderen, geschrieben und veröffentlicht hat. Viele seiner Schriften sind ebenfalls ins Deutsche übersetzt worden.

Bücher (Auswahl)

  • 1997. Smalltalk best practice patterns. Prentice Hall.
    Deutsche Ausgabe: Smalltalk: praxisnahe Gebrauchsmuster. Prentice Hall, 1997.
  • 1999. Kent Beck’s guide to better Smalltalk. Cambridge University Press.
  • 2000. Extreme programming explained: embrace change. Addison-Wesley.
    Deutsche Ausgabe: Extreme Programming: die revolutionäre Methode für Softwareentwicklung in kleinen Teams. Addison-Wesley, 2000.
    Rezension dieses Buches auf nososo lesen.
  • 2001. Zusammen mit Martin Fowler. Planning extreme programming. Addison-Wesley.
    Deutsche Ausgabe: Extreme Programming planen. Addison-Wesley, 2001.
    Rezension dieses Buches auf nososo lesen.
  • 2003. Test-driven development: by example. Addison-Wesley.
  • 2004. JUnit pocket guide. O’Reilly.
    Deutsche Ausgabe: JUnit: kurz & gut. O’Reilly. 2005
  • 2005. Zusammen mit Cyntia Andres. Extreme programming explained: embrace change. Addison-Wesley, 2005.
  • 2008. Implementation patterns. Addison-Wesley.
    Deutsche Ausgabe: Implementation Patterns: der Weg zu einfacherer und kostengünstigerer Programmierung. Addison-Wesley, 2008.
  • 2018. Martin Fowler (mit Beiträgen von Kent Beck) Refactoring: Improving the design of existing code. Addison-Wesley.
    Deutsche Ausgabe: Refactoring: Wie Sie das Design bestehender Software verbessern. mitp-Verlag. 2020.
    Rezension dieses Buches auf nososo lesen.

[1] Kent Beck. LinkedIn-Profil. Abgerufen am 26.10.2020. – Alle Informationen zu Studium und Karriere sind Kent Becks LinkedIn-Profil entnommen.

[2] Manifesto for Agile Software Development. Abgerufen am 26.10.2020.

[3] Why does Kent Beck refer to the „rediscovery“ of test-driven development? What’s the history of test-driven development before Kent Beck’s rediscovery? Abgerufen am 26.10.2020.

[4] Kent Beck. (23.02.2018). My Personal Mission. Abgerufen am 26.10.2020.

[5] Angaben gemäß Katalogdaten der Library of Congress und der Deutschen Nationalbibliothek. Abgerufen am 26.10.2020.

nososo

Generischer Autor für enzyklopädische Artikel.

Schreibe einen Kommentar