Robert C. Martin

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Robert Cecil Martin, für viele auch einfach als Uncle Bob bekannt, ist ein prominenter US-amerikanischer Softwareentwickler und -berater und ein produktiver Autor.

Karriere

Robert Martin[1] ist Gründer der mittlerweile nicht mehr aktiven Beratungsfirma Object Mentor, Inc. Zusammen mit seinem Sohn Micah Martin ist er Mitbegründer der E-Learning-Plattform Clean Coders LLC. Ebenfalls ist er Gründer und Inhaber der Beratungsfirma Uncle Bob Consulting LLC.

Leistungen

Robert Martin ist einer der 17 Erstunterzeichner des Manifests für Agile Softwareentwicklung[2]. Dabei erscheint ihm Extreme Programming (XP) als die beste agile Methode. Er schreibt darüber in Clean Agile:

[XP ist] unter allen agilen Prozessen der am besten definierte, vollständigste und der am klarsten strukturierteste […]. Praktisch alle anderen agilen Prozesse stellen eine Teilmenge oder Variante von XP dar.

Clean Agile, mitp-Verlag, 2020, S. 48

Martin hat neben Clean Agile einige weitere Bücher zum Thema Agilität geschrieben, wie z.B. Extreme Programming in Practice (zusammen mit James Newkirk) oder Agile Software Development: Principles, Patterns, and Practices.

Martins Namen ist ebenfalls eng mit der Software Craftmanship-Bewegung verbunden, wo er ebenfalls zu den Erstunterzeichnern des Manifesto for Software Craftsmanship[3] gehört.

Martin ist ebenfalls für die Prägung des Akronyms SOLID, welches Prinzipien guten objektorientierten Designs zusammenfasst, bekannt (die so zusammengefassten Prinzipien sind: Single Responsibility Principle, Open-Closed Principle, Liskov Substitution Principle, Interface Segregation Principle, Dependency Inversion Principle)[4].

Ebenfalls ist Robert Martin Hauptentwickler des Tools zum Schreiben von Akzeptanztests FitNesse[5].

Publikationen

Robert C. Martin hat viele Bücher[6] als Autor und Herausgeber veröffentlicht. Die Meisten davon haben als Thema C++, agile Methoden oder das Schreiben guten Codes.

Ebenfalls ist er Verfasser vieler Artikel. Robert Martin unterhält ebenfalls den Clean Coder Blog[7].

Bücher (Auswahl)

  • 1995. Designing Object-Oriented C++ Applications Using the Booch Method. Prentice Hall.
    Deutsche Ausgabe: Objektorientierte C++-Anwendungen: Die Booch-Methode. Prentice Hall. 1996.
  • 2001. Zusammen mit James Newkirk. Extreme Programming in Practice. Addison-Wesley.
  • 2003. Agile Software Development: Principles, Patterns, and Practices. Prentice Hall.
  • 2007. Zusammen mit Micah Martin. Agile Principles, Patterns, and Practices in C#. Prentice Hall.
  • 2009. Mit Beiträgen von Michael Feathers und anderen. Clean Code: A Handbook of Agile Software Craftsmanship. Prentice Hall.
    Deutsche Ausgabe: Clean-Code: Refactoring, Patterns, Testen und Techniken für sauberen Code. mitp-Verlag. 2009.
  • 2011. The Clean Coder: A Code of Conduct for Professional Programmers. Prentice Hall.
    Deutsche Ausgabe: Clean Coder: Verhaltensregeln für professionelle Programmierer. mitp-Verlag. 2014. (weitere Ausgabe von Addison-Wesley, 2011)
    Lesen Sie die Rezension dieses Buches auf nososo.
  • 2018. Clean Architecture: A Craftsman’s Guide to Software Structure and Design. Prentice Hall.
    Deutsche Ausgabe: Clean Architecture: Das Praxis-Handbuch für professionelles Softwaredesign: Regeln und Paradigmen für effiziente Softwarestrukturen. mitp-Verlag. 2018.
  • 2019. Clean Agile: Back to Basics. Pearson.
    Deutsche Ausgabe: Clean Agile: Die Essenz der agilen Softwareentwicklung. Zurück zu den Ursprüngen: Die agilen Werte und Prinzipien effektiv in der Praxis umsetzen. mitp-Verlag. 2020.
    Lesen Sie die Rezension dieses Buches auf nososo.

[1] Informationen über die Karriere Martins sind dem entsprechenden Wikipedia-Artikel (abgerufen am 05.11.2020) und den Autorbeschreibungen in den Büchern Clean Agile (mitp-Verlag, 2020, S. 19) und Clean Coder (mitp-Verlag, 2014, S. 29) entnommen.

[2] Manifesto for Agile Software Development. Abgerufen am 05.11.2020.

[3] Manifesto for Software Craftsmanship. Abgerufen am 05.11.2020.

[4] Wikipedia. Prinzipien Objektorientierten Designs. Abgerufen am 05.11.2020.

[5] GitHub-Repository von FitNesse. Agerufen am 05.11.2020.

[6] Auswahl der Bücher gemäß Katalogdaten der Library of Congress und der Deutschen Nationalbibliothek. Abgerufen am 05.11.2020.

[7] The Clean Coder Blog. Abgerufen am 05.11.2020.

nososo

Generischer Autor für enzyklopädische Artikel.

Schreibe einen Kommentar