Elisabeth Jung: Java Übungsbuch: Für die Versionen Java 8 bis Java 17

Der Titel sagt alles: Das Java Übungsbuch ist eine Aufgabensammlung für die Sprache Java, die aber trotz des Untertitels Für die Versionen Java 8 bis Java 17 viele Java-Features, die von Anfang an Teil der Sprache waren, abdeckt. Ich sehe motivierte Studenten als die primäre Zielgruppe des Buches; selbstverständlich können auch Lehrer und Professoren Inspiration für eigene Übungen darin finden. Das Buch dürfte ebenfalls für Java-Entwickler, die ihr Wissen auf einer „schulischen“ Art und Weise testen wollen, interessant sein.


Struktur und Inhalt

Für die Versionen Java 8 bis Java 17 lautet der Untertitel des Übungsbuches. Ganz so eingeschränkt ist der Umfang des Buches dann allerdings doch nicht. Zum Glück, muss man sagen, weil das Buch dann von seiner Brauchbarkeit her doch recht eingeschränkt wäre. Tatsächlich behandeln die ersten fünf Kapitel viele „Basics“ – oder zumindest Features, die von Anfang an Java eigen waren oder bis zur Version 7 inklusive dazukamen.

So behandelt das erste Kapitel Klassen, Objekte, Konstruktoren, Methoden, Pakete, Felder, Modifikatoren etc. aber auch das Thema Reflection oder die Klasse String. Im zweiten Kapitel geht es dann unter anderem um Vererbung, Komposition, Polymorphismus und Garbage Collection und im dritten werden vornehmlich abstrakte Klassen, Interfaces und Annotations behandelt. Kapitel vier beschäftigt sich mit den in Java 5 eingeführten Generics und Kapitel fünf umfasst Exceptions und Errors und deren Behandlung. Wo es Neuerungen gegenüber dem Initialzustand eines Features gab, wird auch darauf eingegangen, so z.B. bei der Date&Time-API, die in Java 8 überarbeitet wurde und im ersten Kapitel behandelt wird.

Anfangend mit Kapitel sechs werden die Neuerungen ab Version 8 angegangen: Lambdas, funktionale Interfaces, Kollektoren, Streams, die Klasse Optional etc. Typinferenz für lokale Variablen und Switch-Expressions sind ebenfalls Teil des sechsten Kapitels. Das siebte und achte Kapitel beschäftigen sich unter anderem mit dem in Java 9 eingeführten Modulsystem und mit Records und Sealed Classes. Zu guter Letzt werden im neunten Kapitel JUnit 5 und das Ausführen von JUnit-Tests mit Gradle kurz behandelt.

Die Kapitel sind stets nach dem gleichen Muster konzipiert: Behandlung des Thema – dies geschieht im allgemeinen sehr knapp, die neueren Features werden teilweise etwas umfangreicher behandelt – gefolgt von einigen Aufgaben. Am Ende jedes Kapitels gibt es dann die Lösungen zu diesen. Die Aufgaben sind mit jeweils einem bis zu drei Sternen je nach ihrem Schwierigkeitsgrad markiert.

Diskussion

Wie schon geschrieben, beinhaltet das Übungsbuch auch eine gewisse Einführung in Java. Diese ist manchmal erstaunlich umfangreich durch den sehr kondensierten Fokus auf das Wesentliche. Trotzdem reicht diese Einführung höchstens als Rekapitulation. Die Voraussetzung, die das Buch gleich auf der ersten Seite der Einleitung nennt, ist ernst zu nehmen: Man muss schon die Sprache Java kennen, um die Übungen lösen zu können, oder man muss die Sprache parallel zu den Aufgaben aus einem Lehrbuch lernen.

Es ist dann doch schade, dass die Autorin keine Empfehlungen macht, welche Lehrbücher man am ehesten benutzen könnte. Es gibt ja etliche davon und vor allem der Java-Neuling hat teilweise die Qual der Wahl. Andererseits handelt es sich aber beim Übungsbuch auch nicht um einen Text für Java-Neulinge. Auch wenn das Buch Vieles beinhaltet, ist es für den Programmieranfänger teilweise zu viel und teilweise zu wenig. Für einen erfahrenen Programmierer, der schon sehr gute Kenntnisse einer anderen objektorientierten Programmiersprache hat, dürfte die Situation wiederum etwas anders aussehen.

Eventuell lässt sich das Java Übungsbuch als Ergänzung zu den anderen Übungsbüchern Jungs verwenden (siehe die Biografie der Autorin weiter unten). Ich kenne diese zwar nicht, den Titeln nach urteilend beinhalten sie aber eine Vielzahl weiterer Übungen zu älteren Java-Versionen. Idealerweise könnte man solch ein Übungsbuch bei jeder neuen Version der Programmiersprache erweitern. Das ist aber selbstverständlich schwierig, dafür ändert sich die Sprache mittlerweile zu schnell (jährlich zwei neue Versionen) und das Übungsbuch würde ins Unermessliche wachsen (die beiden Bände des Java-7-Übungsbuches hatten noch insgesamt etwa 1600 Seiten). Die Lösung ist somit eine Auswahl zu treffen.

Die Schrift im Buch ist ungewöhnlich klein. Am Anfang hat mich das gestört, mit zunehmendem Fortschritt fand ich, dass sie zur restlichen spartanischen Aufmachung des Buches und zum sehr fokussierten, trockenen Stil passt. Buch und Stil vermitteln Seriosität, der Fokus liegt auf das Wesentliche – es ist ja ein Übungsbuch.

Üblicherweise kritisiere ich allzu viel Code in Büchern scharf. Bei einem Programmierübungsbuch ist viel Code aber zu erwarten. Den Code gibt es auch zum Herunterladen von der Verlagsseite, sollte dieser aber in Zukunft von dort entfernt werden und sollte man eine Problemstellung auch nach dem Durchlesen der Lösung noch immer nicht verstehen, bleibt tatsächlich nur noch das mühsame Abtippen, in der Hoffnung, dass das laufende Programm zu mehr Verständnis führt.

Das Buch beinhaltet knapp 90 Übungen. Nicht immer ist die Aufgabenstellung auf Anhieb zu verstehen (zumindest war das bei mir der Fall), ein Blick in die Lösung bringt dann aber für gewöhnlich Klarheit. Die Übungen decken die in der Inhaltsangabe aufgezählten Themen ab, die Lösungen sind dabei im allgemeinen umfangreich dokumentiert und bauen teilweise aufeinander auf.

Ich sehe motivierte Studenten als die primäre Zielgruppe des Buches; selbstverständlich können auch Lehrer und Professoren Inspiration für eigene Übungen darin finden. Das Buch dürfte ebenfalls für Java-Entwickler, die ihr Wissen auf einer „schulischen“ Art und Weise testen wollen, interessant sein.


Bibliografische Angaben

Elisabeth Jung
Java Übungsbuch: Für die Versionen Java 8 bis Java 17. Aufgaben mit vollständigen Lösungen

2021, 544 Seiten, Broschur
mitp-Verlag
ISBN: 978-3-7475-0449-9

Informationen zum Buch im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek.


Zur Autorin

Elisabeth Jung ist freie Fachbuchautorin mit einem starken Fokus auf Übungsbücher aus dem Bereich Java. Sie hat in Temeschburg, Rumänien, studiert und dort anschließend auch unterrichtet. Zwischen 1984-2001 war sie bei der Firma Siemens in Frankfurt am Main tätig.

Jung hat unter anderem folgende Bücher veröffentlicht (alle bei mitp erschienen):

  • 2007. Java 6 – Das Übungsbuch (Band I). 200 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2008. Java 6 – Das Übungsbuch (Band II). Über 160 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2010. Sevlets und JavaServer Pages (Band III). Über 100 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2011. Java 7 – Das Übungsbuch (Band I). Über 200 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2012. Java 7 – Das Übungsbuch (Band II). Über 180 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2013. Android 4: Übungsbuch für die App-Entwicklung. Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2014. Java 8 – Das Übungsbuch. Über 200 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2017. Java 9 – Das Übungsbuch. Über 200 Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2020. Java Übungsbuch: Für die Versionen Java 8 bis Java 13. Aufgaben mit vollständigen Lösungen
  • 2021. Java Übungsbuch: Für die Versionen Java 8 bis Java 17. Aufgaben mit vollständigen Lösungen

Quelle: Beschreibung der Autorin im rezensierten Buch, Publikationsliste gemäß dem Katalog der Deutschen Nationalbibliothek (Letzter Zugriff: 22.12.2021).


Folgende Rezensionen und Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Petre Sora

Petre Soras Interessen sind vielfältig und befinden sich an der Schnittstelle zwischen Mensch und Informationstechnologie. Nachdem er sein Bachelorstudium im Fach Psychologie abschloss, orientierte er sich neu und studierte Software Engineering an der Hochschule Heilbronn, ebenfalls mit einem Bachelor abgeschlossen. Anschließend war er knappe sechs Jahre als Java-Entwickler in mehreren Unternehmen tätig. Aktuell ist er mit dem Masterstudium der Praktischen Informatik und der Rezensionsplattform für IT-Fachbücher nososo.de beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar